VW Crafter - der Kleintransporter für schwierige Aufgaben - Offroad-Blog

VW Crafter – der Kleintransporter für schwierige Aufgaben

Der VW Crafter ist ein Kleintransporter aus dem Haus Volkswagen Nutzfahrzeuge. Gebaut wird der Transporter seit 2006. Die zweite Generation des Fahrzeugmodells kam 2016 auf den Markt und wird bis heute gebaut.

Den Fahrbericht zum VW Crafter gibt es hier

Modellgeschichte des VW Crafter

Die erste Generation des VW Crafter – gebaut von 2006 bis 2016 – war annährend baugleich mit dem Mercedes-Benz Sprinter. Der Unterschied: Die Motoren. Das Fahrwerk des Crafter basierte auf dem der zweiten Generation des VW LT. Dämpferbein, Querlenker und eine quer liegende Blattfeder und ein Stabilisator machten das Fahrwerk von diesem VW-Modell aus. Den VW Crafter gab es als Kastenwagen und Kombi. Vorder- und Hinterachse bekamen eine Scheibenbremse. Der VW Crafter der ersten Generation hatte eine hydraulisch unterstützte Zahnstangenlenkung. Der Antrieb – ein Fünfzylinder-Dieselmotor mit einem Hubraum von 2,5 Litern – wurde 2012 durch einen Vierzylinder-Dieselmotor mit dem Hubraum von 2,0 Litern ersetzt. 2016 wurde dieses Fahrzeugmodell von Volkwagen komplett überarbeitet und wird seither ausschließlich im polnischen VW-Werk in Września hergestellt. Das neue Crafter-Modell wird mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 8-Stufen-Wandlerautomatikgetriebe angeboten. Es gibt eine 3,0- und 3,5-Tonnen-Version, jeweils ausgestattet mit Frontantrieb, Hinterradantrieb oder 4Motion (Allrad). Die 5-Tonnen-Version des Fahrzeugmodells hat einen Hinterradantrieb oder 4Motion. Angeboten wird der Crafter II je in vier Längen und drei Höhen als

  • Kipper
  • Kastenwagen mit Doppelkabine
  • Kastenwagen mit Einzelkabine
  • Pritschenwagen
  • Pritschenwagen mit Doppelkabine

Seit August 2018 gibt es den VW Crafter als E-Variante, den E-Crafter und 2019 kam eine Wohnmobilvariante mit der Bezeichnung VW Grand California auf den Markt. Der Crafter II verfügt serienmäßig über ein 6-Gang-Schaltgetriebe.

Geländegängigkeit des VW Crafter

Auf der Straße macht der VW Crafter eine gute Figur und sichert ein gutes Vorankommen und eine gute Transportmöglichkeit für Güter und Personen – je nach Ausführungsvariante. Doch letztlich im Gelände – also abseits der Straße – beweist der VW Crafter was in ihm steckt. Die in diesem Fahrzeug verbaute Pneumatik sorgt für schnelle Ansprechzeiten. Ein Druck auf die 4×4 Low-Taste genügt dabei und schon aktiviert sich das elektro-pneumatisches System des Allradsystems. Mit nur wenig Anlauf fährt der VW Crafter dann im zweiten Gang den Hang hinauf. Unverzichtbar in solch schwierigem Gelände ist die Bergabfahrhilfe. Damit die Räder nicht blockieren muss man im Gelände nur zaghaft Bremsen, da das 4×4-System verhindert, dass die Räder blockieren bzw. das Fahrzeug ins Rutschen gerät. Ein hoher Motor-Drehmoment und die 100-Prozent-Sperre für die Vorderachse sorgen dafür, dass sich dieses doch recht lange Fahrzeug sehr graziös auch in schwierigen Situationen bewegt. Auch in tieferen Schlaglöchern bleibt das Fahrzeug nicht stecken, wenn die Sperren eingelegt sind.

Stärken und Schwächen

Für alle Arten von Fahrten, die mit dem VW Crafter erledigt werden können oder sollen, gibt es an Bord entsprechende Assistenten. An Bequemlichkeit – auch bei längeren Fahrten über Stunden hinweg oder eben über unebene Straßen bzw. Feldwege oder Waldwege – bietet der Crafter dem Fahrer einen bequemen Sitzplatz mit vielseitigen Einstellmöglichkeiten. Und auch die Mitfahrer haben es auf ihren Sitzen sehr bequem. Der Fahrersitz ist auf Wunsch sogar als Schwingsitz zu erhalten. Der Beifahrer sitzt auf einer bereiten Doppelsitzbank, die ebenfalls etwas Stauraum bietet, der unter der Doppelsitzbank zu finden ist. Darüber hinaus gibt es an Bord rutschfeste Ablagen fürs Handy, für Ordner, für Laptop, für Paketscanner und Wasserflaschen und auch für Werkzeug.

VW Crafer Geländereifen bei Reifen 4×4

Der VW Crafter hat 16 Zoll Felgen und eine breitere Spur, auf die unterschiedlich große Reifen aufgezogen werden können, die sich in diesem Shop finden. Um den richtigen Reifen zu finden, schauen Sie bitte einfach in Ihrem KFZ-Schein nach.

Fazit

Der Crafter von Volkswagen ist ein Transporter, der für vielerlei Zwecke ausgelegt ist. Lange Fahrten auf der Landstraße, der Bundesstraße oder der Autobahn machen dem Fahrzeug ebenso wenig aus, wie das anschließende Hochfahren auf einen Hügel oder einen Berg. Dank zahlreicher Assistenten an Bord kann sich der Fahrer beim VW Crafte darauf verlassen, dass er überall ankommt, egal wo sein Ziel liegt – an einem See, wo der erst eine Passstraße überqueren muss oder direkt auf einer über einigermaßen befestigte Wege erreichbare Berghütte.