Offroadpark Ballenstedt

Der Offroadpark Ballenstedt nennt sich eigentlich „Schieß- und Motorsportanlage An den Gegensteinen“ und ist Eigentum der Stadt Ballenstedt. Verwaltet wird das Areal von der BAL Stadtentwicklungsgesellschaft. Auf dem Gelände befindet sich eine Jugend- und Sportpension, eine Schießanlage und letztlich die Fahrstrecke für Moto-Cross und Off-Road. Die Fahrstrecke ist eine Übungs- und Wettkampfstrecke für Motorcross und Off Road.

Die Lage

Die Stadt Ballenstedt liegt am nordöstlichen Rand des Harzgebirges. Die Stadt Aschersleben liegt ca. 16 km östlich der Stadt und Quedlinburg ca. 10 km nordwestlich. Weitere Nachbargemeinden von Ballenstedt sind Seeland, Falkenstein und Harzgerode. Das Gelände liegt inmitten einer herrlichen Landschaft. Und zwar zwischen mehreren Erhebungen, die dem Gelände auch letztlich den Namen gaben. Erreichbar ist das Offroad-Gelände über die Bundesstraße 185.

Das Areal befindet sich in der Nähe der Kleinen Gegenstein, die etwa 450 m westlich des Großen Gegensteins liegen. Früher zu DDR-Zeiten wurde das Gelände von der Gesellschaft für Sport und Technik als Ausbildungsgelände für Fahrschule genutzt. Hier befindet sich heute die Schieß- und Motorsportanlage Ballenstedt. Die Schieß- und Motorsportanlage An den Gegensteinen ist recht groß. Sie steht allen interessierten Motorsportlern und Clubs gegen eine Benutzungsgebühr zur Verfügung.

Befahren werden darf das Gelände mit Enduro-Maschinen und mit Geländewagen. Es sollte sich hierbei jeweils um die eigenen Geländewagen handeln. Eine Vermietung von Enduro-Maschinen und von Geländewagen vor Ort ist nicht vorgesehen. Genutzt werden darf die Anlage auch für individuelle und öffentliche Motorsportveranstaltungen, die von Motorsportclubs veranstaltet werden. Die Stadtentwicklungsgesellschaft stellt auch Unternehmen, die ihre Fahrzeuge präsentieren wollen, die Anlage zur Verfügung. Es kann sich dabei um eine geschlossene oder um eine öffentliche Veranstaltung handeln. Gäste, die sich für Motorsport interessieren und einfach mal dem bunten Treiben auf der Rennstrecke zusehen möchten, sind natürlich auch willkommen.

Die Fahrzeuge

Fahren dürfen auf der Fahrstrecke, also sowohl auf der Übungs- wie auch auf der Wettkampfstrecke alle Fahrzeuge, außer Trucks.

Übernachtung

Auf dem Gelände gibt es einen Stellplatz für Wohnwagen und Wohnmobile. Auf diesem Gelände ist es auch möglich ein Zelt aufzubauen. Wer keinen Wohnwagen, kein Wohnmobil oder kein Zelt hat, der kann auch in einem Mehrbettenzimmer von 20 Betten übernachten. Allerdings herrscht auch hier wie beim Camping auf dem Gelände Selbstverpflegung. Für die Campingnutzer gilt dabei auch, dass sich die sanitären Anlagen im Hauptgebäude befinden.

Sonstiges

Es steht ein Raum für Diavorträge im Hauptgebäude zur Verfügung.

Fazit

Die Schieß- und Motorsportanlage An den Gegensteinen liegt abgelegen in einer herrlichen Naturlandschaft. Umgeben ist die Anlage von einigen sehr schönen und alten Gesteinsformationen. Diese sind ein Ausflugsziel. Die Offroadstrecke selbst birgt viele Hindernisse, die es zu erkunden und zu befahren gilt. Ein Ausflug dorthin lohnt sich, da man dort auch Camping machen kann. Wer kein Camping machen möchte, der kann auch im Hauptgebäude in einem Mehrbettzimmer übernachten.

Offroadpark Ballenstedt
An den Gegensteinen
Ballenstedt 6493
Deutschland