Offroadgelände Motor Sport Club Werl - Offroad-Blog

Offroadgelände Motor Sport Club Werl

Gegründet wurde der Motor Sport Club Werl e.V. im DMV im Jahr 1964. Der Club hat aktuell ca. 200 Mitglieder. Die Hälfte davon sind Motorradbegeistert, die andere Hälfte sind Offroadfans. Der Motor Sport Club Werl e.V. zählt heute zu den mitgliederstärksten Vereinen im DMV. In den Gründerjahren war es vor allem der Motorradsport, der im Mittelpunkt stand. Inzwischen sind die meisten Mitglieder begeisterte Offroadfans. Das bis dahin nur gepachtete Offroadgelände wurde im Jahr 1998 käuflich erworben.

Die Lage

Das Gelände des Motor Sport Club Werl e.V. gehört zur Stadt Werl. Diese Stadt gehört zum Kreis Soest. Das Offroadgelände liegt somit eingebettet zwischen Sauerland, Münsterland und Ruhrgebiet. Das Offroadgelände befindet sich somit auch unweit der kreisfreien Stadt Hamm und der Kreisstadt Soest. Das Offroadgelände liegt sehr verkehrsgünstig, und zwar direkt an der A44. Noch bevor man nach Werl fährt über die Abfahrt, sieht man auf der rechten Seite das Offroadgelände. Es handelt sich hier um die Autobahnabfahrt 55 Werl-Süd.

Das Gelände

Das Gelände, auf dem die Offroadfahrten des Motor Sport Club Werl e.V. stattfinden, ist hügelig angelegt. Befahren wird das Gelände nur in einer Richtung. Die Offroadstrecke entspricht dabei der Motocrossstrecke. Diese wurde für den Zweck, dass die Strecke auch mit SUVs und mit Geländewagen befahren werden kann, vor einiger Zeit so entschärfte, dass auch das Befahren der Strecke mit vierrädrigen Fahrzeugen möglich ist. Zu steile Auf- und Abfahrten werden von den vierrädrigen Fahrzeugen umfahren.

SUVs und Geländefahren befahren die Strecke nie zusammen mit den Motocross-Maschinen. Es gibt bestimmte Termine, an denen die Strecke mit Motocross-Maschinen und mit vierrädrigen Fahrzeugen befahren werden darf. Spezielle Offroadreifen sind für die SUVs und Geländewagen nicht erforderlich. Das Gelände darf nur bei trockenem Wetter befahren werden.

Das Gelände verfügt auch über eine separate Kinder-Crossbahn. Auf dieser dürfen Automatik- oder Kleinradcrossern bis 65 cm³ gefahren werden.

Die Fahrzeuge

Befahren werden darf das Gelände des Motor Sport Club Werl e.V. von Quads, ATVs und von Motorcross-Maschinen. Darüber hinaus sind auf dem Offroadgelände auch SUVs und Geländewagen zugelassen. Das Fahrzeug muss auf den Fahrer zugelassen sein. Für ATV- und Quadfahrer besteht Helmpflicht. Das Tragen von festem Schuhwerk und von Handschuhen wird ebenfalls empfohlen.

Events

Auf dem Gelände des Motor Sport Club Werl e.V. finden regelmäßig Events statt. Hierbei handelt es sich um Wettkämpfe und auch Firmenevents.

Fazit

Der Motor Sport Club Werl e.V. im DMV hat eine lange sportliche Tradition. Anfänglich waren es Motocross-Fans, die den Club prägten und begründeten. Mit der Zeit ging man mehr und mehr dazu über auf dem Ende der 1990er Jahre erworbenen Areal auch Offroad zuzulassen. Heute dürfen auch SUVs und Geländewagen zu bestimmten Terminen über die Piste des Areals des Motor Sport Club Werl e.V. im DMV brettern. Auf dem Gelände finden zahlreiche Wettbewerbe statt. Zudem gibt sich der Club sehr familienfreundlich. Denn auf dem Gelände befindet sich auch eine Kinder-Crossbahn. Sowohl die Kinder, wie auch die Fahrer auf der Strecke müssen nicht Mitglied im Club sein. Es sind auf der Anlage des Motor Sport Club Werl e.V. im DMV auch Gäste zugelassen.

Offroadgelände Motor Sport Club Werl
An Der Neheimer Strasse
Werl 59457
Deutschland