Offroad Tour in Val-d’Isère in den französischen Alpen

Eine Offroad Tour in Val-d’Isère in den französischen Alpen verspricht ein großartiges 4×4 Abenteuer – mit dem SUV oder Geländewagen – zu werden! Es geht dabei über schroffe Bergkämme, vorbei an tosenden Wasserfällen, über ausgewaschene Pfade und schlammige Straßen, durch tiefe Schluchten, mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Täler, Flüsse und Orte am Fuße der Gebirgsketten. Übernachtet wird in Zelten, mit den Sternen nicht im Hotelnamen, sondern am Himmel. Natürlich kann die Nacht auch in gepflegten Unterkünften verbracht werden, die man am Ende des Tages des Offroad Abenteuers in Frankreich ansteuert.

Val-d’Isère in den französischen Alpen als Fremdenverkehrsmagnet

Bei Val-d’Isère handelt es sich um eine Gemeinde in den französischen Alpen im Tal der Isère, die zur Provinz Tarantaise und zum Département Savoie gehört. Das Gebiet mit rund 1.600 Einwohnern liegt auf einer Höhe von 1.800 Meter.

Gemeinsam mit der Gemeinde Tignes bildet Val-d’Isère das bekannte Skigebiet „Espace Killy“, das auf ein gehobenes Fremdenverkehrspublikum setzt. Ebenso finden hier Skirennen und Skiweltmeisterschaften statt.

Von Val-d’Isère aus gelangt man auf den 2.764 Meter hohen Col de l’Iseran, über den laut der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia seit dem Jahr 1937 die höchste befahrbare Passstraße der Alpen mit Steigungen zwischen sieben und zwölf Prozent verläuft. Die Strecke wurde bereits öfter in die berühmte Tour de France aufgenommen, dem bedeutendsten Radrennen weltweit.

Doch nahe Val-d’Isère kann man nicht nur Ski fahren und radeln, das Gebiet ist außerdem auch Teil der einzigartigen Offroadtour Südalpen Trophy, die in Saluzzo in Italien startet und beim Mont Blanc endet.

Natürlich ist es ebenso möglich, dieses Gebiet jederzeit auch privat mit dem eigenen SUV oder Geländewagen mit Allradantrieb zu befahren, man kann bei Offroad Touren in diesem Gebiet mit dem Club des Aigles sprechen. Der 4×4 Verein des Aigles hat sich dem Offroad hier in Frankreich verschrieben und steht jedermann mit Rat und Tat zur Seite.

Offroad Frankreich mit dem 4×4 Club des Aigles

Beim Offroad in Frankreich mit dem Club des Aigles fährt man mit dem Auto durch wunderschöne, abwechslungsreiche Naturlandschaften und idyllische Bergdörfer. Außerdem müssen die Allradfahrzeuge im schroffen Gebirge über steile, staubige und teilweise schlammige Tracks bewegt werden. Eine der beliebtesten Strecken verläuft durch den Park des Club des Aigles und führt weiter über zahlreiche Bergketten und über die bei Fans bekannte Assietta Kammstraße. Die Pisten in den französischen Alpen sind größtenteils sehr anspruchsvoll und sollten nur mit einigen Kenntnissen im Bereich Offroad Touren und von Menschen, die ihren SUV oder Geländewagen mit Allradantrieb perfekt beherrschen, befahren werden.

Beim Allradantrieb handelt es sich um eine Antriebsart, bei der die Kraft des Motors an alle vier Räder weitergeleitet wird. Gängige Bezeichnungen lauten auch Allrad, AWD und 4×4. Achtung: Ein Offroad Trekking ist ausschließlich mit einem SUV oder Geländewagen mit dieser Antriebsart zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar